ABB und Nestlé ziehen Bilanz

Der Elektrotechnikkonzern ABB hat im Jahr 2010 unter Spätfolgen der Wirtschaftskrise gelitten. Der Umsatz schrumpfte um 1 Prozent, der Reingewinn tauchte wegen Preisdrucks um 12 Prozent auf etwas über 2,5 Milliarden Dollar.
. 2010 nahm der Auftragseingang bei ABB wieder zu und lag mit 32,7 Mrd. Dollar um 6% über dem Vorjahreswert, wie der Konzern mitteilte.Der Gewinn kletterte im Schlussquartal um 30 Prozent auf 700 Mio. Dollar.  Das bisherige Kostensenkungsprogramm sei abgeschlossen und die Kosten damit gegenüber dem Jahr 2008 nachhaltig um 3 Mrd. Dollar gedrückt worden. Für 2011 plant ABB weitere Kosteneinsparungen von 1 Mrd. Dollar.ABB geht davon aus, dass der Preisdruck noch einige Quartale anhält. Der Konzern erwartet aber für 2011 in allen R

* * *
Nestlé, der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern ist trotz hoher Rohstoffpreise auf Kurs. Der Umsatz konnte auch 2010 um 2 Prozent auf 109,7 Mrd. Franken gesteigert werden. Dank des Verkaufs des Anteils an Alcon sprang der Gewinn von 10,4 Mrd. auf 34,2 Mrd. Franken (sda)