FRAISA Hungária Kft.

FRAISAs Investition in Höhe von 1,5 Milliarden Forint in Sárospatak

Die Schweizer Firma FRAISA, die auf Werkzeugherstellung spezialisiert ist, hat entschlossen ihre Ungarische Filiale zu entwickeln. In Rahmen eine Investition im Wert von 1,5 Milliarden Forint wurde die Herstellungstechnologie modernisiert und die Herstellungsbasis erweitert. Die Investition wurde bei der EU in der Höhe von 690 Milliarden Forint kofinanziert, und wurde auch bei der Ungarischen Regierung finanziell unterstützt. Der innovative Entwicklungsprozess wurde bei dem Working Team von FRAISA Hungaria durchgeführt. Die Investition hat viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Projekt ist im Marz zu einem Ende gekommen, wann in Rahmen einer Veranstaltung der Schweizer Botschafter, Jean-Francois Paroz, und Rákossy Balázs, Staatssekretär, eine Festrede gehalten haben.