GYSEV und Stadler Rail unterzeichnen Vertrag über Lieferung von Triebwägen

Letzten Monat unterzeichneten Ilona Dávid, Vorstandsvorsitzende der Eisenbahngesellschaft Győr-Sopron-Eberfurt (GYSEV) Zrt. und Zoltán Dunai, Landesvorstand der aus der Schweiz stammenden Stadler Rail Gruppe, in Budapest einen Vertrag über die Lieferung von vier Elektrotriebwägen des Typs „FLIRT”.

Zoltán Dunai erzählte: Der Gesamtwert der Lieferung beträgt 20,3 Mio. Euro. Der erste Zug wird Anfang 2014, der letzte Mitte 2014 an die GYSEV geliefert.

Die Karosserie der neuen Züge wird in Szolnok produziert. Dadurch ist der local content der Fahrzeuge beträchtlich. Im Falle einer positiven Entwicklung des Eisenbahnbau Marktes, soll in Szolnok auch ein Montagewerk gebaut werden. Dieser Plan befindet sich in der Entscheidungsphase, es ist aber vorstellbar, dass bereits die von der GYSEV bestellten Züge hier montiert werden – fügte er hinzu.

Ilona Dávid betonte: Seit über einem halben Jahr ist nun die komplette Rekonstruktion des – von der GYSEV betriebenen – Eisenbahnnetzes Sopron- Szombathely- Szentgotthárd fertiggestellt. Auch die neuen Züge werden auf dieser Linie eingesetzt. (HVG)

Quelle: http://hvg.hu/kkv/20120412_flirt_gysev_stadler