Nestlé erweitert erneut Kapazitäten in Ungarn

Trotz der aktuell viel beklagten wirtschaftlichen Stagnation in Ungarn erweiterte das Nestlé Werk in Bük erneut seine Kapazitäten und schaffte dadurch 150 neue Arbeitsplätze. Somit beschäftigt das Schweizer Unternehmen bereits 1750 Personen in Ungarn.
 
Das Unternehmen investierte in den vergangenen fünf Jahren 30 Milliarden Forint in Ungarn. Durch die Erweiterung von 5.000 Quadratmetern, welche Investitionsausgaben in Höhe von 13 Mrd. Forint bedeutete, stieg die Gesamtfläche des Werks auf 55.000 Quadratmeter.
 
An der Eröffnung nahm auch Ministerpräsident Viktor Orbán teil. Die Swisscham Hungary Handelskammer Schweiz-Ungarn ist froh eines der führenden Unternehmen in der Nahrungsmittelindustrie unter ihren Sponsoren zu haben. Besonders erfreulich ist, dass die nachhaltige wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes und die wirtschaftliche Entwicklung der Region eines der Ziele der Firma Nestlé darstellt. Die Investitionen der letzten Jahre stellen hierfür einen handfesten Beweis dar.
 
„Wir freuen uns besonders darüber, dass wir trotz der anhaltenden Wirtschaftskrise unsere Beschäftigungszahlen in Ungarn nicht nur halten, sondern sogar erweitern konnten.” Fügte Laurent Freixe, Nestlé’s Regionaldirektor für Europa, hinzu.