Novartis konzentriert Geschäft

Der Pharmakonzern Novartis zentralisiert Schweizer Aktivitäten mit etwa 400 Arbeitsplätzen in Rotkreuz ZG. Stellen sollen nicht wegfallen. 273 Mitarbeitende müssen ihren Arbeitsort wechseln. Ciba-Vision in Embrach ZH, wo 88 Angestellte arbeiten, schliesst. Die Tätigkeiten des Embracher Werks werden 2012 in die internationalen Geschäfte der bestehenden Alcon-Standorte in der Schweiz integriert, wie Novartis mitteilte. Zudem schliesst Novartis seine Standorte in Bern, Cham-Steinhausen und Hünenberg ZG auf Anfang 2013. Dabei sei kein Stellenabbau zu erwarten, versichert der Konzern. (swissinfo)