Schweizerische Nationalbank erhöht Liquidität...

Schweizerische Nationalbank erhöht Liquidität als Massnahme gegen Frankenstärke

Die Schweizerische Nationalbank will die Geldmenge weiter erhöhen. Schon vergangene Woche hat sie angekündigt, die Giroguthaben der Geschäftsbanken bei der SNB von 30 Mrd. Franken auf 80 Mrd. Franken erhöhen zu wollen. Am Mittwoch hat sie das Ziel nun um weitere 40 Mrd. auf 120 Mrd. Franken erhöht.

Die SNB hofft aber auf zwei Effekte: Einerseits, dass sich die Banken auf der Suche nach höheren Renditen mit dem zusätzlichen Geld verstärkt in Euro- und Dollar-Anlagen engagieren. Anderseits, dass die Banken mit dem Geld, anstatt es zinslos bei der SNB zu lagern, Schweizer Bundesobligationen kaufen.

Immerhin hielt sich der Euro-Franken-Kurs am Vormittag über dem Wert von 1.03. Die SNB ist der Meinung, dass der Franken noch stärker wäre, wenn sie nichts gemacht hätte.

In der kurzen Frist dürfte dies aber keinen Inflationsdruck schaffen, denn der starke Franken sorgt für einen mächtigen Preisdruck nach unten. (NZZ)